• Ausflug der Ganztagsschüler

  • Schulranzen für Weißrussland

Schulaktivitäten

Skipping-Heart


Skipping-Hearts
Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht
Am Mittwoch, den 22.01.2020 wurde in der Grundschule am Kreßberg den Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen mit einem kostenfreien zweistündigen Kurs die sportliche Form des Seilspringens    - das „Rope Skipping“- vermittelt. Dieser bestand aus einem angeleiteten Workshop und vermittelte zahlreiche Sprungvariationen, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden konnten.                                Den Kindern machte diese Aktion riesigen Spaß. Alle waren mit Freude und Eifer dabei. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivierten und erhöhten die Freude an der Bewegung. Zum Ende des Kurses durften die Viertklässler ihren Eltern, Großeltern, den anderen Schülern und den Lehrern der Schule am Kreßberg ihre Sprünge vorführen. Die Kinder wurden mit großem Applaus belohnt. Anschließend konnten sich die Gäste ebenfalls an den Springseilen probieren. Alle Anwesenden waren sich einig, dass diese Aktion sehr lohnend war und unbedingt wiederholt werden muss.



Weihnachtsfeier 2019


Nachhaltiges Weihnachten
Jedes Jahr zu Weihnachten werden Millionen Tannenbäume gefällt. Die Grundschulkinder der Schule am Kreßberg aus Marktlustenau hatten eine tolle Idee. Bei ihnen muss kein Baum mehr sterben. Sie pflanzten vor dem Schulgebäude eine wunderschöne Tanne samt Wurzeln und schmückten diese als Weihnachtsbaum. Der Baum darf nun wachsen und gedeihen und begleitet die Kinder die nächsten Jahre. Am 5. Dezember 2019 feierte die Schulgemeinschaft diese ideale Lösung als Alternative zum Wegwerf-Weihnachtsbaum.



Verabschiedung Frau Köhnlein

Verabschiedung von der langjährigen Schulsekretärin Frau Köhnlein

Am Montag, 25. November 2019, verabschiedeten wir im Rahmen einer Schülervollversammlung unsere langjährige Schulsekretärin Frau Köhnlein in den Ruhestand. Sie arbeitete seit 31 Jahren an der Schule am Kreßberg. In einem Interview mit Schulleiterin Frau Klingler erzählte Sie von ihrer Arbeit. Sehr viel Freude bereitete ihr der Kontakt zu den Kindern. Als Frau Köhnlein von ca. 1000 beschrifteten Zeugnismappen berichtete, staunten die Schülerinnen und Schüler nicht schlecht. Sie freut sich nun auf schöne Spaziergänge, Reisen und Zeit mit den Enkeln. Mit einem Song überreichten die Kinder einen mit Wünschen und vielen Dankesworten behangenen Sonnenschirm. Frau Klingler und das Lehrerkollegium, Herr Bürgermeister Fischer und Vertreterinnen der Gemeinde überreichten ihr verschiedene Geschenke und dankten ihr für die jahrelange, gute Zusammenarbeit.

Die gesamte Schulgemeinschaft wünscht der neuen Ruheständlerin vor allem beste Gesundheit für den neuen Lebensabschnitt.


Fußballturnier in Satteldorf

 

Klasse 3 und 4 nehmen am Fußballturnier in Satteldorf teil:

 

Im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ haben Schüler der

Klassen 3 und 4, sowie eine Schülerin aus der dritten Klasse am

14.11.2019 am Fußballturnier (Vorrunde) in Satteldorf teilgenommen.

Unsere Mannschaft war hoch motiviert und zeigte viel Kampfgeist und

Ausdauer. Leider reichte es nicht zum Weiterkommen in die nächste

Runde. Dennoch hatten alle großen Spaß und erlebten einen tollen

Turniertag in Satteldorf. 

 

 

 

Märchenerzählerin zu Gast

Märchenerzählerin zu Gast an der Schule am Kreßberg
Am 22./ 23.10. nahm die Märchenerzählerin Iris Wehlte aus Dinkelsbühl die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4 auf eine Märchenreise durch die ganze Welt mit. Die Reiseroute durften die Kinder selbst bestimmen. So reisten sie kreuz und quer durch alle Kontinente und bekamen, je nach Reiseziel, ein landestypisches Märchen zu hören. Fasziniert waren die Kinder nicht nur von den einzelnen Märchen, sondern auch von den zahlreichen ungewöhnlichen und mystisch klingenden Instrumenten, die ins jeweilige Märchen einführten.
Anlass für dieses märchenhafte und rundherum gelungene Erlebnis war das alljährlich stattfindende Literatur-Lese-Fest, der Fredericktag, der bereits 1997 vom Land Baden-Württemberg initiiert wurde, um Freude am Lesen und Interesse an Literatur zu fördern.








 



Busschule für die 1.Klasse

Am Donnerstag, den 17. Oktober, besuchte uns Erstklässler die Busschule mit dem kleinen Zebra. Wir lernten, wie wir uns im Bus richtig verhalten, und übten auch das Ein- und Aussteigen.

Am besten gefiel uns die kurze Busfahrt durch Marktlustenau mit mehreren Bremsvorgängen, die uns zeigten, dass man sich beim Busfahren gut festhalten solle.
Jetzt sind wir gerüstet für unsere weiteren Schulfahrten mit dem Bus.


Ausflug Klasse 3 nach Langenburg 2019

Ausflug der Klasse 3 am 23.9. nach Langenburg
Am Montag dem 23.9.2019 waren wir, die Klasse 3, in Langenburg im Automuseum und im Schloss. An der Schule holte uns der Bus ab und wir fuhren gemütlich nach Langenburg. Die Fahrt dauerte eine Stunde, das war ganz schön lang aber es war cool! Als wir ankamen, wurden wir von einer Schlossführerin freundlich empfangen und bekamen eine interessante Führung. Wir hatten Glück, denn wir hatten das ganze Schloss für uns alleine. Im Schlosshof durften wir auf eine riesige alte Kanone klettern und ein Foto schießen. Die Schlossführerin erzählte uns viel über das alte Schloss und wir waren in vielen schönen Räumen. Besonders schön waren ein altes Puppenhaus und das Esszimmer. Den Ofen, durch den die Diener ihre Herrschaft belauschen konnten, fanden wir interessant. Auf Bildern sahen wir, dass ein Teil vom Schloss vor vielen Jahren abgebrannt ist und neu aufgebaut werden musste. Nachdem der Regen ein bisschen nachgelassen hatte, machten wir einen Rundgang ums Schloss. Hier sahen wir das Verlies und den Hundefriedhof. Dann gingen wir über eine steile Treppe zum Automuseum. Dort gab es tolle Autos, zum Beispiel einen roten Ferrari und einen schwarzen Mercedes, in dem die Queen einmal zu Besuch nach Schloss Langenburg gekommen war. Schließlich durften wir uns sogar in einen alten Fiat hineinsetzten! Zum Schluss konnten wir uns im Museumsshop noch etwas kaufen. Dann fuhren wir vergnügt wieder zur Schule. Es war ein richtig schöner Ausflug!
Die Kinder der Klasse 3

Schulfest 2019

Gelungenes Schulfest 2019
Die Schule am Kreßberg blickt auf erfolgreiche Projekttage mit anschließendem Schulfest am 20. Juli 2019 mit dem Motto „Lern- und Lebensraum gemeinsam gestalten“ zurück. Zahlreiche Gäste wurden auf dem Schulhof mit einem hervorragenden, musikalischen Feuerwerk des Grundschulchors, unter der Leitung von Frau Schneider, herzlichst begrüßt. Schulleiterin Tilla Klingler bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit bei allen Beteiligten und war sehr stolz auf das vielfältige, bunte Programm an diesem Festtag. Besonderer Dank galt der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Christina Hoffmann und der gesamten Elternschaft, die mit vollem Einsatz zum Gelingen dieses Festes beitrugen. Herr Bürgermeister Robert Fischer sprach allen ehrenamtlichen Helferinnen ein großes Dankeschön aus. Beim diesjährigen Schulfest wurde die Schließung der Werkrealschule am Ende des Schuljahres zum Anlass genommen und die vielen Fachräume der Schule mit allen Kindern wieder zum Leben erweckt. Im kommenden Schuljahr werden die Klassen 3 und 4 ihre Klassenräume in das ehemalige Werkrealschulgebäude verlagern. Das Kollegium und die Schülerschaft der Schule am Kreßberg öffneten an diesem Nachmittag die hervorragend ausgestatteten Räumlichkeiten und freuen sich auf die weitere zukünftige Nutzung. Mit großer Begeisterung arbeiteten die Kinder mit den engagierten Lehrkräften in verschiedenen Bereichen. Es wurde gebaut, gedruckt, experimentiert, gebacken, musiziert und gespielt. Die Gemeindeexperten Herr Ruck und Herr Rothenberger unterstütze die Bienen- und Bibergruppe mit ihrem Fachwissen. Im Physik- und Chemiesaal wurden den Gästen vom ehemaligen Lehrer Herr Zörlein und der Studentin Frau Ebert beeindruckende Versuche dargeboten. Dank der großartigen Unterstützung seitens der Gemeinde, blickt die Schule am Kreßberg als zukünftige reine Grundschule mit Ganztagsschule einer positiven Schulentwicklung entgegen.













Verabschiedung Herr Scholz

Herr Wolfgang Scholz in den Ruhestand verabschiedet

Am Ende des Schuljahres wurde Herr Wolfgang Scholz nach 27-jähriger Tätigkeit an der Schule am Kreßberg in einer Gesamtlehrerkonferenz in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Schulleiterin Tilla Klingler würdigte das Wirken des Kollegen und überreichte ihm die Urkunde des Regierungspräsidiums mit der Aufschrift „Herr Lehrer Wolfgang Scholz tritt nach dem Erreichen der Altersgrenze mit dem Ablauf des Monats Juli 2019 in den Ruhestand. Für die dem Land geleisteten treuen Dienste spreche ich ihm Dank und Anerkennung aus.“
Wolfgang Scholz beendete 1980 sein Studium an der Pädagogischen Hochschule in Schwäbisch Gmünd. Er studierte die Fächer Sport und Englisch. 1993 trat er seinen Schuldienst an der Schule am Kreßberg an. Schwerpunkt seiner Arbeit war die Klassenlehrertätigkeit in den Haupt- und Werkrealschulklassen. Die Schülerinnen und Schüler wurden von ihm auf ihre Abschlussprüfungen in den Fächern Englisch und Deutsch kompetent vorbereitet. In seiner Dienstzeit organisierte er viele Klassenfahrten in den Schapbachhof und nach Berlin. Bei der Durchführung von Mannschaftssporttagen war er federführend. Er unterrichtete nicht nur in seinem studierten Schwerpunkt, sondern hatte auch Lehraufträge und Klassenlehrerfunktionen in der Grundschule. Als Rettungsschwimmer begleitete Wolfgang Scholz die Erst- und Zweitklässler jahrelang erfolgreich beim Schwimmunterricht. Als Ersthelfer der Schule stand er dem Kollegium bei Erstehilfe-Leistungen kompetent zur Seite.
Im Namen aller am Schulleben Beteiligten bedankte sich Tilla Klingler für die Mitgestaltung des Lern- und Lebensraumes der Schule am Kreßberg herzlichst.



Verabschiedung Klasse 9


Letzte Abschlussfeier in der Schule am Kreßberg
Zum letzten Mal  konnten am Freitag 19.7.2019 die Schüler der Klasse 9 ihre Abschlusszeugnisse in Empfang nehmen. Ab dem Schuljahr werden in der Schule am Kreßberg keine Hauptschüler mehr unterrichtet.
Klassenlehrer Bayer gratulierte zur guten Prüfung. Sichtlich erleichtert waren alle, dass die Prüfungen  erfolgreich überstanden sind. Die Wege werden sich jetzt trennen, denn einige werden die zweijährigen Berufsfachschulen in Crailsheim besuchen und einige werden ihre Ausbildung als KFZ-Mechatroniker, Industriemechaniker oder Baugeräteführer beginnen. Wir wünschen allen viel Erfolg auf dem weiteren Lebensweg.



Jugendverkehrsschule


Fahrradprüfung bestanden!!!
Alle 26 Viertklässler der Schule am Kreßberg bereiteten sich in den letzten Monaten sehr erfolgreich auf die Fahrradprüfung vor. Nachdem alle die theoretische Prüfung geschafft hatten, begann nach den Pfingstferien die praktische Ausbildung auf dem Übungsplatz der Jugendverkehrsschule in Crailsheim. Hier lernten die Schülerinnen und Schüler, angeleitet durch Polizeibeamte, die gelernten Verkehrsregeln praktisch umzusetzen. Bei der Prüfung am 19.7. stellten sie ihr Können unter Beweis. Die Ergebnisse können sich sehen lassen! Es hatten nicht nur alle bestanden, sondern es konnten sogar 9 Preise für besonders gute Prüfungen vergeben werden. Herzlichen Glückwunsch!!!


Vorschulkinder in der Schule


Vorschulkinder besuchen die Schule am Kreßberg
In den letzten Wochen waren die Vorschulkinder aus den Kindergärten Haselhof, Waldtann und Marklustenau in der Schule am Kreßberg zu Besuch. Zusammen mit den Erstklässlern hatten sie an diesem Tag zwei Unterrichtsstunden. Zu einem Schnuppertag an der Schule gehört nicht nur der Unterricht, sondern natürlich auch die Pause! Deshalb durfte ein gemeinsamer Pausenhofaufenthalt mit den Erst- und Zweitklässlern nicht fehlen. Die Vorschulkinder arbeiteten fleißig im Unterricht mit und freuen sich auf ihre baldige Einschulung.


Känguru Test Ergebnisse

Ergebnisse des Känguru-Wettbewerbs der Mathematik 2019
Ricarda Roman, Klasse 3b (2. Preis) und Nikolai Tschamler, Klasse 4 (1. Preis) sind die Preisträger des Känguru-Wettbewerbs 2019. Nikolai schaffte außerdem den weitesten Känguru-Sprung, d.h. er hatte die höchste Anzahl an Aufgaben in direkter Folge richtig gelöst. Dafür erhielt er ein T-Shirt.

Die kniffligen Fragen des Tests waren der jeweiligen Altersstufe angepasst und umfassten das ganze Spektrum der Mathematik. Um sie zu lösen, waren mathematische Fähigkeiten, logisches Denkvermögen, Ausdauer und ein kühler Kopf gefragt.

Nach der Auswertung durch eine unabhängige Jury stellte sich heraus, dass viele der Kreßberger Teilnehmerinnen und Teilnehmer gute Ergebnisse erzielt hatten. Alle erhielten eine Urkunde und Logik-Spiel.

Im Rahmen einer Schülervollversammlung übergab Frau Eschenbächer, die Organisatorin des Wettbewerbs, die Preise an die Kinder.

Herzlichen Glückwunsch!


Gesundes Pausenfrühstück

Gesundes Frühstück in der Schule
Am Dienstag, 4. Juni 2019 bekamen die beiden 2. Klassen der Schule am Kreßberg Besuch von zwei Ernährungsberaterinnen des Drogeriemarktes dm aus Feuchtwangen. In der Mensa der Schule waren die Tische  schön gedeckt mit allerlei gesunden Zutaten, die man für ein gesundes Frühstück braucht. Die Ernährungsberaterinnen erklärten zunächst, worauf die Kinder achten sollten, wenn sie ihr Frühstück auswählen. So wurden die Kinder darüber aufgeklärt, wie viel Stückchen Zucker in einem gängigen Lebensmittel tatsächlich enthalten sind. Die Kinder staunten nicht schlecht bei dem Gedanken mit einem Becher Joghurt sogar 6 Stückchen Zucker zu essen. Alternativ zeigten die beiden Beraterinnen, dass mit frischen oder getrockneten Früchten die ungesüßten Cornflakes aus Mais, Smacks  aus Dinkel und  Haferflocken doch recht lecker und süß schmeckten. Reis- und Maiswaffeln mit einem veganen Tomatenaufstrich und eine frische Gurke ergänzten das Buffet. Biomilch, Saftschorle und Wasser wurden  dazu gereicht.
Heike Heundl- Scholz

AIM Sprachförderung

AIM Sprachförderunterricht mit vollem Erfolg

Seit September 2018 bietet unsere Schule das kostenfreie Programm der
AIM Innovative Sprachbildung "Sprache fürs Leben" Heilbronn an.

Unsere Dozentin Frau Tajo ist für die Schülerin und Schüler zuständig. Nun ist mittlerweile ein Jahr vergangen und erste Erfolge lassen sich sehen. Lehrer und Schüler profitieren aus diesem Konzept. Der Schwerpunkt liegt dabei in der gesprochenen Sprache. Es richtet sich der Klassen1 bis 4, die die deutsche Sprache nicht bzw. nicht sicher beherrschen. Nach dem Konzept der alltagsbezogenen Sprachförderung werden die Kinder entsprechend ihrer Möglichkeiten nach ganzheitlicher Methode in der Entwicklung ihrer sprachlichen Kompetenzen stets unterstützt. Die Kinder gehen sehr gerne zu Frau Tajo in die Sprachförderung, da die Stunden in Kleingruppen von drei bis sechs Kindern stattfinden.
Durch die Teilnahme an den Sprachförderstunden sollen die Kinder nach dem Konzept die Möglichkeit erhalten, ihre sprachlichen Kompetenzen zu erweitern und zu festigen.
Jedes Kind wird individuell und so weit wie möglich in seiner sprachlichen Fähigkeit und Entwicklung gefördert. Oftmals findet der Sprachförderunterricht spielerisch statt, so dass die Kinder „nebenbei“ und sehr motiviert lernen. Bewegungspausen können den Sprachförderunterricht ergänzen. Wir freuen uns auch auf das kommende Schuljahr 2019/2020 weiterhin das tolle Sprachförderprogramm der AIM mit Frau Tajo an unserer Schule anbieten zu können.




Schachturnier 2019

Schachturnier 2019 an der GMS Rot am See
Am 9. Mai fuhr die Schachmannschaft der Schule am Kreßberg, Nikolai, Nils, Nicolas, Tim, Gero, Bruce aus Klasse 4, Paul und Marius aus Klasse 2, zum Schachturnier in Rot am See. In einem Klassenzimmer fanden die Schachpartien statt. Zwischendrin konnten wir in einem Übungsraum bis zu den nächsten Spielen üben oder draußen auf dem Sportplatz herumtoben. Das 1. Match verlief gut, denn wir schafften gegen den Favoriten des Turniers, Wallhausen, mit 9 : 9 ein Unentschieden. Die nächsten Spiele verliefen dann ganz unterschiedlich. Leider verpassten wir den Einzug ins Halbfinale, darum spielten wir jetzt um Platz 5 und stellten uns der Mannschaft von Rot am See. Hier sicherten wir uns nach einem spannenden Spiel den 5. Platz! Bester Einzelspieler des Turniers war Nikolai, er belegte Platz 1!
Auf das Turnier hatten wir uns monatelang vorbereitet und ein paar von uns hatten erst in diesem Jahr mit dem Schachspielen begonnen. So freuten wir uns sehr über unseren Erfolg!
Die Schachmannschaft der Schule am Kreßberg

Musik bewegt

Musik bewegt
Beim diesjährigen Malwettbewerb der Volksbank Dinkelsbühl mit dem Thema  Musik bewegt konnten die Schülerinnen Reka Krespach , Klasse 2a und Alizée Lochner, Klasse 4 mit den Bildtiteln Bunte Musik und  Musikautomat  einen ersten bzw. dritten Platz belegen.
Herzlichen Glückwunsch beiden Künstlerinnen!
Die Ganztagsklassen Kunst und Instrumente haben an dem Wettbewerb teilgenommen. Wir haben Musik aus sehr unterschiedlichen Bereichen gehört. Die Kinder durften auch ihre Lieblingsmusik auf CD mitbringen. Wir haben dazu mit Instrumenten gespielt, gesungen, getanzt – und natürlich gemalt. Viele schöne Bilder sind dadurch entstanden.
Die Preisträgerinnen und alle Teilnehmer haben als Anerkennung von der Volksbank ein Geschenk erhalten.
B. Schneider

Jugendherberge Dinkelsbühl

 

 

 Übernachtung in Dinkelsbühl
Wir, die Klasse 4, übernachteten von Donnerstag den 2.5. auf Freitag den 3.5. in der Jugendherberge in Dinkelsbühl.
Mit Fahrgemeinschaften fuhren wir nach Dinkelsbühl, wo wir uns um 17.00 Uhr vor der Jugendherberge trafen. Der nette Herbergsvater erklärte uns zuerst das Haus und zeigte uns die Zimmer. Danach konnten wir auspacken und uns gemütlich einrichten. Das Beziehen der Betten war für manche eine echte Herausforderung, aber wir halfen uns gegenseitig. Um 18.00 Uhr gab es Abendessen. Dann gingen wir hinaus in den großen Garten. Wir spielten Fußball, Tischtennis, sprangen Seil oder tobten auf dem Kletterturm. Als es anfing zu dämmern, machten wir uns zur Nachtwanderung auf. Die Märchenerzählerin Iris Wehlte, die uns führte, erzählte uns spannende Sagen und Wissenswertes über die Stadt. So erfuhren wir z.B., dass in der Jugendherberge heute noch nachts das Kornmännlein spukt oder im Turm über dem Rothenburger Tor Verbrecher gefoltert worden waren.  Zum Abschluss der Stadtführung ging es in den Märchenturm. Eingekuschelt in warme Decken lauschten wir bei Kerzenlicht dem Märchen vom „Goldenen Ei“. Gegen 22.30 Uhr kehrten wir in die Jugendherberge zurück. Dort durften wir noch bis Mitternacht in unseren Zimmern spielen und uns unterhalten. Rechtzeitung zum leckeren Frühstück um 8.00 Uhr waren dann alle wieder wach. Danach mussten wir unsere Zimmer aufräumen. Anschließend brachen wir zum 3-D-Museum auf. Dort gab es optische Illusionen und Täuschungsbilder. Bei der interessanten Führung entdeckten wir viele Einzelheiten und hatten viel Spaß. Zur Stärkung gings dann in die Eisdiele und auf den Spielplatz an der Bleiche. Jetzt wurde es langsam Zeit zur Jugendherberge zurückzukehren, denn unsere Eltern warteten schon auf uns. Insgesamt war es ein tolles Erlebnis, und wir waren froh, dass wir miteinander so viel tolle Zeit verbringen konnten. Alle waren sich einig, dass die schöne Zeit in Dinkelsbühl viel zu schnell vergangen war und wir wünschten uns, wir könnten noch viel länger bleiben!
Klasse 4





"Vier Jahreszeiten"

 

 

 Musikalischer Genuss an der Schule am Kreßberg

Die Grundschulkinder der Schule am Kreßberg kamen am 3. Mai 2019 in den Genuss eines Konzertes der Berufsfachschule für Musik aus Dinkelsbühl. Die „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi standen auf dem Programm. Es waren hochbegabte und routinierte Musikerinnen und Musiker der „Festival-Strings“ zu Gast. Das musikalische Highlight wurde von dem jungen Schauspieler Frederik Böhle, bekannt durch verschiedene Fernsehserien, moderiert. Er faszinierte und begeisterte das junge Publikum. Die Kinder bewegten sich zur Musik und erlebten das Werk von Vivaldi beim Mitmachen mit dem ganzen Körper. Als Schwerpunkt dieser gelungenen Kooperation stand die Musikvermittlung.





Känguru Test

Känguru-Test der Mathematik am 21.3.2019Zum fünften Mal beteiligten sich Schülerinnen und Schüler unserer Schule am weltweit ausgetragenen Kängurutest der Mathematik. In diesem Jahr waren 50 Schülerinnen und Schüler der Klassen 2,3 und 4 dabei. Wie bereits in den Jahren zuvor gab es 24 Multiple-Choice-Aufgaben in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zum Rechnen, Grübeln und Knobeln. Mit viel Freude und Eifer bearbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Aufgaben.Nun sind alle auf die Ergebnisse und die Verleihung der Preise gespannt!

 

Theater - Schlümpfe

Theateraufführung der Ganztagesschule am Kreßberg

 

Nicht rot – sondern blau sahen die vielen Zuschauer beim Theaterabend der Ganztagsschule am Kreßberg, als die Schlümpfe ihre Abenteuer gegen den schlimmen Zauberer Gargamel und seine frechen Kater Azrael und Rotznase bestehen mussten.

Gargamel schuf eine bösartige Schlumpfine, die beinahe das Dorf der Schlümpfe überschwemmt hätte und dabei selbst in große Gefahr kam. Die Schlümpfe, angeführt von Papa Schlumpf konnten jedoch das Schlimmste verhindern. Und als Papa Schlumpf die Schlumpfine endlich in einen „echten“ Schlumpf verzauberte, kannte die Freude der blauen Zwerge Clumsy, Muffi , Fauli, Beauty und Schlaubi keine Grenzen mehr.

Wegen eines fiesen Plans von Gargamel wäre es dennoch fast zur Katastrophe gekommen, wenn da nicht die Schlumpfine gewesen wäre.

Dennoch musste der uneinsichtige Gargamel bestraft werden: das schöne Kräuterweiblein Josefine, das sich als verkleideter Schlumpf entpuppte, trieb Gargamel, Azrael und Rotznase beinahe in den Wahnsinn.

Schließlich feierten die Schlümpfe ein Riesenfest. Die Tanz-Schlümpfe der Tanz-AG verbreiteten eine super Stimmung.

Viele gut gelaunte Zuschauer sahen ein amüsantes und abwechslungsreiches selbstgeschriebenes Theaterstück unter der Leitung von Uta Fischer, Jutta Henk (Theater-AG) und Fatima Tajo (Tanz-AG). Das Spiel der jungen Darsteller und deren enorme Leistung erhielten großen Applaus.

Ein Dank ging an alle Helfer, die zum Gelingen des Abends beitrugen. In der Theaterpause bewirtete der Elternbeirat und übergab den Erlös von 200 Euro an die Schule. Die Grundschulkinder wünschen sich davon neue Pausenhofspiele und bedanken sich recht herzlich.

 

Bilder für die Mensa

Viertklässler malen Bilder für die Mensa
Liebevoll und geduldig gestalteten die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse mit Wasserfarben Obst und Gemüse in Mosaikoptik.  Passend eingerahmt verschönern sie nun die Wände unserer Mensa.


Ganztagesschule

Ganztagsschule der Schule am Kreßberg

Die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule blicken auf ein gelungenes erstes Schulhalbjahr zurück:
„Wir finden die Angebote z. B. Kreativwerkstatt, Kochen, Musik, Computer richtig gut!
Das Mittagsband gefällt uns! Zurzeit macht es Spaß Faschingsmasken zu basteln. Manchmal ist es auch schön auf dem Pausenhof mit Freunden zu spielen. Wenn wir Ruhe brauchen, können wir uns in der „Stille“ erholen.
Mir gefallen die Spielsachen, mit denen wir in der Mittagspause spielen können!
Das Miteinander mit den anderen Kindern ist sehr schön!
Ich finde es toll, dass ich zu Hause normalerweise keine Hausaufgaben machen muss, sondern Zeit für meine Hobbys und zum Spielen habe.
Uns gefällt es, dass wir viel Zeit mit unseren Freundinnen und Freunden verbringen können.
Die Betreuer und Lehrer /-innen sind sehr nett und denken sich immer tolle Sachen für uns aus.“

zu den Bildern
In der AG „Bauen und Forschen“ haben die Schüler/-innen mit viel Eifer gearbeitet!
Abwechslungsreiche Angebote gibt es in den Ags „Kreativwerkstatt“.
Bei regelmäßig stattfindenden Vollversammlungen besprechen Schüler/-innen, Betreuer/-innen und Lehrerinnen ihre Anliegen.
Konzentriert erledigen alle die Hausaufgaben.
Zwischen dem Mittagessen und der Erledigung der Hausaufgaben können die Schüler/-innen zwischen Bewegung, Stille und Spiel wählen.






Gemüsestand

Wöchentliche Schulfruchtlieferung
Jeden Dienstag freuen sich die Grundschulkinder in der Pause auf die leckeren Gemüsehäppchen am Marktstand in der Aula. Frau Lindner und Frau Möller, Eltern der Klasse 3a, bereiteten in den vergangenen Wochen den Jungen und Mädchen die Gemüselieferung vom BIOhof-Engelhardt zu. Die wöchentliche Schulfruchtlieferung wird durch die VR-Bank Feuchtwangen-Dinkelsbühl gesponsert.


Gesund ins Neue Jahr 2019

Gesund ins neue Jahr 2019
Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Kreßberg wurden in der ersten Schulwoche zu Beginn des neuen Jahres 2019 mit einem leckeren und sehr gesunden Buffet überrascht. Frau Ehrmann-Werner bereitete vielfältige Häppchen mit den Neuntklässlern vor. Der im letzten Schuljahr von den damaligen Neuntklässlern gebaute Marktstand für das Schulgebäude war für diese gelungene Neujahrsaktion perfekt. Jede Woche lassen es sich die Kinder dort auch das angelieferte Schulobst schmecken.